Landnutzung / Klima / Gewässer / Boden

Projekte im Bereich: Landnutzung / Klima / Gewässer / Boden

2015-2018

Solidarische, biologische Landwirtschaft

Further Information
Client: diverse
Aus der Tätigkeit von Othmar Schwank (2015-2016) als Lehrbeauftragter für Agrargeschichte und Betriebswirtschaft an der biodynamischen Ausbildung Schweiz (Rheinau) entwickelte sich eine Zusammenarbeit mit Thomas Rippel, einem Absolventen dieses Lehrgangs. 2017 - 2019 leitete Thomas Rippel für Schwank Earthpartner AG  Crowdinvest-Kampagnen zur Sicherung von SoLaWi Betrieben in Zusammenarbeit mit der  Kulturlandgenossenschaft eG. Webseite der aktuellen Kampagne Trebbow: www.solawi-trebbow.de

2013-2018

Die Zukunft der Landnutzung im Alpenraum

Further Information
Client: FIBL
Forschungsprojekt von FIBL CH / FIBL AT und UBA Wien zu Chancen und Herausforderungen einer nachhaltigen Land- und Ressourcennutzung im Alpenraum.  Die Arbeitsgemeinschaft Schwank Earthpartner/Roger Biedermann unterstützten die Forschungarbeiten in Systemanalyse, dem "Gesundheitscheck", der Moderation Expertenworkshops und der Erarbeitung der Publikation (2018) . Bristol Buchpublikation: Chancen der Landwirtschaft in den Alpenländern Wege zu einer raufutterbasierten Milch- und Fleischproduktion in Österreich und der Schweiz

2011 - 2013

Stickstoffflüsse in der Schweiz 2020

Further Information
Client: BAFU
Die Belastung von Luft, Gewässer und Boden mit umweltaktiven Stickstoffverbindung aus der Landwirtschaft, Verkehr und Verbrennungsprozessen ist in der Schweiz in vielen Einzugsgebieten zu hoch. INFRAS, unterstützt von Schwank Earthpartner, erarbeitete Referenz- und Zielszenarien für das Jahr 2020. 2013-BAFU-Stickstoffflüsse+in+der+Schweiz+2020

2011

Anpassungsstrategie Klimaänderung Kanton Thurgau

Client: AFU Kanton Thurgau

Die zu erwarteten Auswirkung des Klimawandels auf Wirtschaft und Gesellschaft des Kantons Thurgau wurden nach  aktuellem Stand des Wissens bewertet und der entsprechende Handlungsbedarf in enger Zusammenarbeit mit den zuständigen kantonalen Amtstellen identifiziert. Arbeitsgemeinschaft Schwank Earthpartner/INFRAS.